#1 Monster 1100(S) als Reisemobil von Gamma 17.12.2011 11:57

avatar

Wer vor hat mit seinem Motorrad eine lange Reise zu machen, kann dieses auch mit einer Monster machen. Die Firma GIVI hat ein komplettes Set um die Bella ein komplettes Reisemotorrad zu verwandeln. Angefangen von der Scheibe, über die Seitentaschen bis hin zur Hecktasche in Honda Goldwing-Optik.
Es ist also nicht nötig sich für eine Urlaubsreise ein Sportouringmotorrad zu leihen. Die Monster 1100(S) ist eben ein echter All-Rounder.



#2 RE: Monster 1100(S) als Reisemobil von Richie#20 17.12.2011 12:31

avatar

OK!

Ähem, also bevor ich so durch die Gegend fahre, bleieb ich lieber zu hause.

Rucksack und Tankrucksack muss reichen.

#3 RE: Monster 1100(S) als Reisemobil von hansen76 17.12.2011 22:14

avatar

ich glaube nicht, dass die auch nur ein Top-Case davon verkauft haben.... Oder möchte sich jetzt jemand outen?

#4 RE: Monster 1100(S) als Reisemobil von robertv2 18.12.2011 07:13

avatar

Einzig der Tankrucksack sieht gut aus!
Ansonsten..... OHNE WORTE

Ich glaube, dass ich mi Fall der Fälle auf eine Gepäckrolle oder Gepäcktasche zurückgreifen werde.
Jeweils in Kombination mit einem Tankrucksack

#5 RE: Monster 1100(S) als Reisemobil von michael46 18.12.2011 09:25

avatar

Sieht echt hart aus.

Ich mache es bisher so: Klick!

Dabei hab ich den kleinen Tankrucksack für Tagestouren. In der Rolle sind z.B. auch Schuhe drin. Der Rucksack auf der Rolle ist eigentlich überflüssig, ich hab jedoch gern am Urlaubsort einen Rucksack zum Wandern oder Mountainbike fahren.

Während der Fahrt ist die Regenkombi im Rucksack. So komm ich recht schnell ran. Da er mich bei längeren Fahrten schon nervt, hab ich ihn auf die Rolle gespannt.

Tipp fürn Autozug: Wenn man richtige Spanngurte hat, kann die Rolle auf dem Mopped bleiben. Hat man nur so Gummiteile, muss man sie mit ins Abteil nehmen.

Für Camping wird die Rolle dann richtig voll ...

Ich bin aber noch nicht ganz zufrieden. Die Produkte von bags connection sind noch nicht abgeschrieben ...

z.B. hier die (recht kleine) gut verarbeitete cargobag auf ner 796

#6 RE: Monster 1100(S) als Reisemobil von Richie#20 18.12.2011 09:31

avatar

Also die Rolle oder den Cargo-Bag hinten lass ich mir noch gefallen, das ist OK.

#7 RE: Monster 1100(S) als Reisemobil von hansen76 18.12.2011 13:43

avatar

Für die große Tour mit Sozia könnens auch gerne Seitentaschen sein. Und eine Gepäckbrücke hatte ich auch mal angedacht...aber ein Top-Case? Niemals!

#8 RE: Monster 1100(S) als Reisemobil von hansen76 18.12.2011 14:51

avatar



Wenns nicht anders geht, dann wird die Monster halt so verunstaltet. Reicht für 2 Personen und sieht nicht so würdelos aus, wie ein Top-Case.

#9 RE: Monster 1100(S) als Reisemobil von robertv2 18.12.2011 18:58

avatar

Zitat von hansen76


Wenns nicht anders geht, dann wird die Monster halt so verunstaltet. Reicht für 2 Personen und sieht nicht so würdelos aus, wie ein Top-Case.



Boah -ganz schon bepackt. Aber bei zwei Personen gehts halt nicht anders

#10 RE: Monster 1100(S) als Reisemobil von hansen76 18.12.2011 19:04

avatar

Musste ja für 2 Wochen Gardasee reichen. Aber trotzdem ließ sie sich auf den Pässen super handeln.

#11 RE: Monster 1100(S) als Reisemobil von Michi 29.12.2011 11:54

avatar

Habe das gleiche Problme. Alleine gehts ganz gut mit Gepäckrolle, aber falls die Sozia mit will wirds schon ziemlich kompliziert. Die Performance Seitentaschen sind mit dann doch zu teuer. Hat zufällig jemand Erfahrung mit der Street von Hepco und Becker? Sieht auf den wenigen Fotos die ich finden konnte so aus, als könnte hinten keiner mehr Platz nehmen. Genau wie bei den Fotos von der Firma GIVI oben.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz