#1 Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von joedie 15.03.2014 14:54

avatar

Hallo Kollegen,

nachdem ich des Nachts immer öfter schweissnass hochgeschreckt bin, weil ich gealbträumt hatte, dass meine güldene Öhlinsgabel sifft, habe ich mich entschlossen, dem mit dem guten ÖHLINS-Fett rot vorzubeugen.
Und weil hier im Schwabenland jeder weiss, dass wer sparen will erstmal mehr ausgeben muss, habe ich bei Zupin gleich das 400g-Gebinde für € 85,00 zzgl. Versand bestellt.
Schon nach zwei Tagen hielt ich das Zupin-Paket in den Händen. Der Inhalt hat mich dann aber doch heftig überrascht:

Zupin hat mir als ÖHLINS-Fett rot 400g (bzw. 380g) ÖHLINS Art.-Nr. öh0146-02 eine Kartusche OZOIL F55 Universalfett geliefert, zum ÖHLINS-Fett veredelt durch einen schlichten Sicker.

Aber seht selbst:









Also, ich habe ja wirklich nichts gegen ein gesundes Gewinnstreben.
Und ich weiss auch, dass der Einzelhandel davon lebt, Waren beim Hersteller/im Grosshandel einzukaufen und mit einem Aufschlag an den Endverbraucher weiterzuverkaufen, alles ok.

Nun ist es aber so, dass man das OZOIL F55 Universalfett online für gerade mal € 37,77 zzgl. Versand bestellen kann: F55
Bei dem OZOIL F55 handelt es sich um ein Lithiumfett, siehe die ausführliche Beschreibung im Shop: F55-Beschreibung

Eine 400g Kartusche schlichten Universalfetts zu € 37,77 (~ 9,5 Cent/g bzw. ~ 95,00 €/kg) durch aufkleben eines Stickers zum "Spezial-Fett" zu erklären und dann für € 85,00 (21,25 Cent/g bzw. 212,50 €/kg), also mit fast € 50,00 Aufschlag an mich weiterzureichen, da hört für mich wirklich der Spass auf, da fühl' ich mich schlicht geneppt!! (ÖHLINS selbst bezeichnet sein Fett rot öh0146-01/öh0146-02 ja schlicht als Mehrzweckfett zur Federbeinüberholung)
Kainzinger berechnet für das 400g-Gebinde sogar € 98,00 (24,5 Cent/g bzw. 245,00 €/kg).
Den Preis pro Gramm bzw. Kilo bei der 100g-Tube mag ich hier garnicht reinschreiben, da wird's dann im Verhältnis zur OZOIL-Kartusche richtig schräg.
Das OZOIL F55 Universalfett soll's übrigens auch im 20kg-Gebinde (Eimer) geben...

Man hat sich nichtmal mehr die Mühe gemacht, das Fett in ein eigenes Gebinde umzutopfen, wie dies ja eigentlich üblich ist, wenn man zugekaufte Ware unter eigener Artikelnummer als original Zubehör bzw. Originalersatzteil vertreibt.

Wenn mir jetzt jemand erzählen will, Miraculix, der alte Schwede, würde in den geheimen ÖHLINS-Labors durch bloßes Handauflegen und das Aufsprechen hier nicht zitierfähiger Formeln, das schnöde OZOIL F55 Universalfett in das wundertätige ÖHLINS-Elixier sprich Spezial-Fett rot umwandeln, dem muss ich sagen: von solchem Hokuspokus halt' ich nix.

Ich habe also das Zupin-Fett umgehend zurück gesendet (um auch das letzte Glutnest eines schlechten Gewissens auszutreten, habe ich die Rücksendekosten übernommen) und im OZOIL-Shop das F55 Fett zu € 37,77 bestellt. Dieses wurde auch prompt geliefert und ist meiner Ansicht nach absolut identisch mit dem von Zupin als original ÖHLINS-Fett rot vertriebenen Fett öh0146-02, nur eben ohne Sticker.

Vergleicht selbst:







Was haltet ihr von der Sache???
Da ich davon ausgehe, dass Zupin original ÖHLINS-Fett als öh0146-02 vertreibt, schliesse ich daraus, dass ÖHLINS-Fett rot öh0146-01/öh0146-02 gleich OZOIL F55 Universalfett (auch rot) ist.

@ Forumschef Gamma: du schreibst ja in denem entsprechenden Beitrag, du hättest auch bei Zupin das 400g Gebinde bestellt. Hast du auch das OZOIL-Fett erhalten??

So, ich sehe, ich hab' mich ziemlich ausufernd über diese Nichtigkeit verbreitet, z.T. wohl auch etwas unsachlich. Aber ich hab' mich einfach geärgert - und bin jetzt auf eure Meinungen gespannt!!

Also nix für ungut, allen ein schönes WE und

viele Grüße aus dem Süden

Jörg

#2 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von rolk996 15.03.2014 15:07

avatar

Also ehrlich??? sieht nach einem Riesennepp aus!!!

Ich finde Du hast das super dokumentiert, mit genialguten Bildern dazu!! Top!!

Für meine Öhlins nehme ich ein stinknormales Universalfett (Grafitfett) daher muß ich nicht diese völlig überteuerten Aufkleber kaufen (mehr isses ja auch nicht, oder)?? Öhlins hin oder her.. man kann hier einen richtigen Hype draus machen!! Und sowas besonderes isses heutzutage auch nicht mehr!!!!

Dank Dir vielmals für Deinen genialen Tipp, bestärkt mich dass ich mit meiner "Fett- und Schmierpraxis" nicht so weit von der Wirtschaftlichkeit weg liege *ggg*

Vollkrass!!!

Grüße

rolK

#3 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von lexe79 15.03.2014 15:28

avatar

Moin,

ja das ist zum einen ne frechheit mit dem Fett zum andern was willst Du damit machen ?

Nachdem ich letztes Jahr meine Gabel beim Pepe hatte habe ich ihn auf "das Fett" angesprochen. Es wird nur für die Montage neuer Kolben usw verwendet.

Nun meine frage...wo willst das Zeug drantun ???

Ich mach ab und an nach dem reinigen ein wenig Balistol unter die Staubschutzmanschetten. Das verringert das Losbrechmoment und damit spricht die Gabel sehr sauber an.

Grüße

#4 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von joedie 15.03.2014 16:30

avatar

Hi Lexe,

prinzipiell geb ich dir völlig recht.
In der Anleitung zu unserer FG43 Gabel wird unter Wartung lediglich die gelegentliche Reinigung der Gabelholme mit WD40 oder ähnlichem empfohlen. Vom öh0146 Fett rot ist lediglich beim ZUSAMMENBAU der Gebel zum Fetten der O- und Dichtringe die Rede.

Nchdem ich aber hier und anderswo von undichten Gebeln schon nach relativ geringen Laufleistungen lese und sachverständige Fachleute angeblich das gelegentliche "unterjubeln" des roten Fetts unter die Staubschutzmanschetten zur Vorbeugung empfehlen, denke ich mir eben, warum nicht, schaden kanns auf kenen Fall.
Und bei rd. € 40,00 für die 400g Kartusche ist das ja auch keine Geldfrage mehr.
Es ist ja ein Universal- und Mehrzweckfett, das man überall da verweden kann, wo nicht explizit lithiumfreies Fett verlangt wird.

Dass ich die 400g bei meiner voraussichtlichen Restlebenszeit nicht mehr allein bei der Wartung der ÖHLINS-Gabel aufbrauchen kann ist klar.
Ich kann es also z.B. noch auf den Handlauf des Treppengeländers streichen, um die Nachbarn zu ärgern, oder es anstatt Rasierschaum zu Nassrasur hernehmen. Was gut ist für unsere goldige Gabel kann mir doch auch nicht schaden...

Na ja, zur Wartung der Gabel, also zusätzlich zur Reinigung mit WD40 (wie von Gamma in seinem Beitrag beschrieben und bebildert) und ansonsten eben überall wo ein universelles Lagerfett verlangt wird.

Grüße zurück

Jörg

#5 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von Challenge71 15.03.2014 17:54

avatar

wenn du zwei Teelöffel abgeben willst, ich nehme sie gern. Muss die Radlager von meinem Mountainbike fetten kann mir aber den Kilopreis nicht leisten. Also die Story ist ja mal der Hammer.

Alex

#6 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von Gamma 21.03.2014 22:02

avatar

Unglaublich!!! Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht und den passenden Ersatz.

#7 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von Smacks 23.03.2014 06:56

avatar

Mhhhhh, das zeigt mal wieder auf wie oft man im täglichen Leben Gefahr läuft kräftig auf die Schippe genommen zu werden.
Ich hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt mir dieses sagenumwobene "Öhlins"-Fett zu kaufen.
Danke Ducdriver für die ausführliche Aufklärung.

#8 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von Ducdriver 23.03.2014 11:16

avatar

Zitat von Smacks im Beitrag #7
Mhhhhh, das zeigt mal wieder auf wie oft man im täglichen Leben Gefahr läuft kräftig auf die Schippe genommen zu werden.
Ich hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt mir dieses sagenumwobene "Öhlins"-Fett zu kaufen.
Danke Ducdriver für die ausführliche Aufklärung.

......... äh, das war nicht ich, dass war Jörg.

An dieser Stelle auch von mir einen herzlichen Dank für die Infos!

Gruß, Ducdriver

#9 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von Smacks 23.03.2014 19:17

avatar

mhhhh, war wohl ein wenig durcheinander! ;-)

#10 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von Runkel 25.03.2014 15:21

avatar

Durch Zufall gerade drüber gestolpert:

Die 100g Tube scheint schon umgetopft zu werden - guckst du

#11 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von scoutone 01.04.2018 10:47

avatar

Moin,

es gibt noch ne Alternative zu den beiden Fetten:

DYNAMIC FEDERGABEL FETT

https://www.ebay.de/itm/38-45-KG-DYNAMIC...s8AAOSwYDZahs7l

200g für 8 € plus Versand

In der Beschreibung steht: Herstellernummer F-055 ... ich vermute also dass es das gleiche F 55 er Fett ist. Die Bildersuche danach ergab auch eine rote Farbe.

Ich werds heute abend noch bestellen, bei dem Preis und der Menge ist das voll OK.

Gruß
Scout

#12 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von Catweazel 05.04.2018 22:44

avatar

Hey Scout.
Hast Du das Fett schon bekommen und ist es auch rot wie erwartet ??
Greetz, C'Weazel

#13 RE: Der Nepp mit dem ÖHLINS-Fett rot ... von Gamma 14.05.2018 08:28

avatar

Zitat von Catweazel im Beitrag #12
Hey Scout.
Hast Du das Fett schon bekommen und ist es auch rot wie erwartet ??
Greetz, C'Weazel

scheint nicht so zu sein...hier eine Rezession:

Margarine hat mehr schmierwirkung !

Das "Fett" sieht aus wie Magermilchquark und trocknet nach wenigen Stunden an der Luft sogar matt auf. Die so "geschmierten" O-Ringe in den Gabel-Kartuschen rubbeln beim einfedern und erzeugen sogar Geräusche. Katastrophales Losbrechmoment ! Dementsprechend wird wohl auch der Verschleiß ausfallen. Auf keinen Fall für luftgefederte MTB-Gabeln geeignet. Mag sein, dass es Stahlfedern vor Korrosion schützt. aber sonst....[


Ich sehe ihn am Wochenende und frage mal nach...

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz