#1 Weiter gehts.... von Gamma 28.01.2018 20:39

avatar

Nabend...

auf meiner Homepage gibt es weitere Bilder zum Umbau meiner Supersport S.
Außerdem hab ich heute versucht das Hinterrad auszubauen. Wie ich es schon bei der Monster EVO zum kotzen fand: Du musst natürlich erst den Endtopf ausbauen, sonst bekommst du das Rad nicht raus.
So eine
Dabei habe ich natürlich auf der Innenseite der Blende eine von den Inbusschrauben rundgedreht. Klar...die Spaghettis verwenden dermaßen viel von dem Sicherungsmittel, da könnt ich kotzen.
Also...der ganze Topf musste raus. Was für ein Akt!!
Nachdem ich das bewerkstelligt hatte, musste ich die Schraube rausbohren. Das dabei das Gewinde kaputt gegangen ist, war ja klar. Mein Nachbar baut unter anderem Fahrearahmen und repariert mir den Schaden heute nacht, wenn die Blenden schwarz eloxiert werden. Hat Nachschicht der Arme..

Für alle die wissen wollen wie man das Hinterrad rausbekommt: Blende der beiden Endtöpfe abschrauben, die beiden Endtöpfe lösen und abnehmen, dann das Hinterrad raus.
Einarmschwinge und dann so ein Mist. naja...mal sehen ob es nicht einen obenliegen Auspuff demnächst gibt. Derzeit gibt es ja nur Slip-Ons. Also hast du den "100 Kg-Topf weiter unter dem Hobel...

Und...Beim anbauen des Ladekabel hat mir der Lehrling auch noch eine Inbusschraube für den Schutz des Pluspol der Batterie rundgedreht. Wollte heute ein Ladekabel fürs Handy dran bauen...von wegen...Auch die Schraube ist rund. Die Bohre ich aber nicht raus. Muss mal schauen, wie ich das hinbekomme. Habe mir mal einen Linksausdrehsatz bestellt.

So..weitere Berichte demnächst..auch diverse Tutorials werde ich mal wieder basteln. Bei dem Hobel echt von Nöten.

#2 RE: Weiter gehts.... von Gamma 04.02.2018 00:47

avatar

und wieder neue Info´s zu meiner Ducati Supersport S. Diesmal habe ich mir einige Teile schwarz und rot eloxieren lassen. Mein Nachbar macht das beruflich und hat mir die Teile mal eben in der Nachtschicht fertig gemacht.

Ich sage

#3 RE: Weiter gehts.... von daedalos 19.02.2018 18:50

avatar

Er kanns einfach nicht lassen. :)
Ich war auch ewig nicht hier, schön, dass das Forum lebt und Gamma wieder ein Spielzeug hat. Schönes Teil!
Ich hab meine 1100er übrigens noch. Gruß an das geilste und informativste Monster-Forum ever!

#4 RE: Weiter gehts.... von Gamma 08.03.2018 20:25

avatar

#5 RE: Weiter gehts.... von Gamma 16.03.2018 18:14

avatar

Sooooo...

Bis auf die Hinterradabdeckung aus Carbon sind jetzt alle Teile fertig. Der untere Teil der Verkleidung, sowie die Seitenwangen unter der Sitzbank sind mit Steinschlagschutzfolie versehen. Das USB-Ladegabel mit 1,2 Ampere ist jetzt auch verbaut. Jetzt wollte ich die "Bella" wieder zusammenbauen, da fängt das dieses Wochende wieder an zu schneien...

Also wird es wieder nix. Aber meine Umbauarbeiten sind jetzt erstmal abschlossen.

#6 RE:Weiter gehts..." Deontage Hinterrad bei SuperSort Ducati 2017" von Olly 29.05.2018 15:04

Ganz so schlimm, wie dargestellt, ist die Sache nicht! Zwar sitzt die zentrale Radmutter fest und will mit sanfter Gewalt gelöst werden, dann ist aber alles gut. Nach Abbau der Blende über den beiden Endrohren sind zwei Schellen zu lösen und die Endrohre können abgezogen werden. Bei der Remontage ist darauf zu achten, dass die Schelle des unteren Topfes so plaziert ist, dass die dritte Schraube des Blendenhalters passt. Tip: Erst anziehen, wenn die Blende aufgeschraubt ist, man kommt von unten dran!

#7 RE: RE:Weiter gehts..." Deontage Hinterrad bei SuperSort Ducati 2017" von ronsen 10.04.2019 14:59

hi gamma , habe auch eine ss939 wie bekomme ich denn mein vorderrad ausgebaut nachdem ich die schäumtet gelöst habe?

#8 RE: RE:Weiter gehts..." Deontage Hinterrad bei SuperSort Ducati 2017" von Gamma 19.04.2019 22:56

avatar

Sorry.. Hatte erst jetzt Zeit dazu...

Ausbau Vorderrad

Die Gabel wird mit einem Vorderradmontageständer unter der unteren Gabelbrücke hochgebockt. Die Vorderachsmutter auf der linken Seite wird mit dem Gelenkschlüssel gelöst. Danach werden die je 2 Klemmschrauben unter beiden Gabelfüßen gelöst.

Die Vorderradabdeckung kann montiert an der Gabel verbleiben. An beiden Bremssätteln werden je 2 Schrauben gelöst und herausgeschraubt. Die Bremssättel kantet man nun vorsichtig noch auf den Bremsscheiben sitzend hin- und her, um die Bremsbeläge im Bremssattel etwas zurückzuschieben. Danach lassen sich die Bremssättel mit mehr Freigang von der Bremsscheibe und vorsichtig ohne Verkratzen aus der Felge herausnehmen.

Nach Abschrauben der Vorderachsmutter zieht man die Vorderachse bei gleichzeitiger Abstützung des Vorderrades mit dem Fuß auf der rechten Seite heraus. Das Vorderrad wird nun zusammen mit rechts einem schmalem und links einem breiterem Distanzstück in den Wellendichtringen der Vorderradnabe herausgenommen. Die Lage und die Einbauposition der beiden unterschiedlichen Distanzstücke sollte man sich merken.

In der Vorderradnabe kann man nun die Lagerinnendurchmesser, außen die Dichtringe und die entnommene Achse mit Distanzstücken mit einem Lappen reinigen.

Bei ausgebautem Vorderrad nicht den Handbremshebel ziehen, weil sonst die Bremsbeläge gegeneinandergedrückt, die Bremsflüssigkeit im Behälter leer und Luft in die Bremsleitung gezogen werden kann

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz