Seite 1 von 3
#1 Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von Mx-stiffler182 19.01.2012 21:30

avatar

Ciao Desmorider,
wie bereits einige von Euch schon im anderen Forum mitbekommen haben, war ich über dieWintertage auch fleißig.
Ich habe meiner Duc eine Brembo Monobloc M4 Bremsanlage verpasst, über den Sinn und nutzen wurde auch schon diskutiert, letzendlich muss sich jeder selber dafür oder dagegen entscheiden.
Ich habe zu dieser Umbauaktion eine kleine Doku zusammen gestellt und wollte diese hier in unserem Forum für Euch zugänglich machen, ich mußte die Fotoqualität leider sehr weit runterschrauben.
Sollte jemand von Euch hochauflösende Fotos benötigen oder irgendwelche technischen Fragen haben, stehe ich Euch nat. zur Verfügung.

http://www.uploadarea.de/upload/v16uki5h...ajpkxb98zc.html

Viel spaß beim lesen und vllt umbauen.
Desmogruß aus Hamburg
Claudio

#2 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von Gamma 19.01.2012 21:41

avatar

Ganz hervorragende Arbeit, Vielen Dank das du uns das zur Verfügung stellst.

#3 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von michael46 19.01.2012 21:48

avatar



Toller Umbau und super Anleitung!

#4 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von Lord Helmchen 20.01.2012 10:16

Mille Grazie. Bin ja ein bekennender Fan von den Monoblocks

#5 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von foobar423 20.01.2012 10:20

avatar

Prima Anleitung!

Aber was ist eigentlich mit dem Lochabstand der Monoblocks, ist der bei den M4 immer gleich und für die bzw. alle 1100er passend oder sollte man da auf einen bestimmten achten?

Ich meine mich auch erinnern zu können das im anderen Forum davon die rede war das man teilweise andere Bremsscheiben braucht weil sonst der Offset sonst nicht stimmt!?

Ich nehme an die Anleitung ist für die nicht ABS 1100er, right?

#6 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von Mx-stiffler182 20.01.2012 22:43

avatar

Moin foobar,
es passen nur die Monobloc M4 mit 100mm Lochabtsand, die 108mm Lochabstand sind nur für die Reiskocher.

keine anderen Bremsscheiben, es müssen nur Distanzstücke zwischen den Montagepunkten zwischen gesetzt werden, wenn man die Bremsscheiben vom SF oder 1X98 verbaut, diese haben einen Bremsscheibendurchmesser von 330mm, die M1100 320mm.

Ja, ich fahre ohne ABS.

Desmogruß Claudio

#7 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von Gamma 20.01.2012 22:48

avatar

Zitat von foobar423
Prima Anleitung!

Aber was ist eigentlich mit dem Lochabstand der Monoblocks, ist der bei den M4 immer gleich und für die bzw. alle 1100er passend oder sollte man da auf einen bestimmten achten?

Ich meine mich auch erinnern zu können das im anderen Forum davon die rede war das man teilweise andere Bremsscheiben braucht weil sonst der Offset sonst nicht stimmt!?

Ich nehme an die Anleitung ist für die nicht ABS 1100er, right?




Bitte nicht verwechseln. Neue Bremsscheiben werden benötigt, wenn du deine EVO auf Öhlins umbauen möchtest. Da sind neue Bremsscheiben der S nötig, da ein Versatz von 5mm vorliegt.

#8 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von foobar423 21.01.2012 20:12

avatar

Alles klar, danke für die Aufklärung!

#9 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von Rudi 22.01.2012 10:16

avatar

Sehr schön gemachte Anleitung.

Danke

#10 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von broos1986 22.07.2012 12:47

avatar

Servus Mx-stiffler182!

Habe vergangene Woche meine Bella auch auf die M4 Sättel umgerüstet jedoch erst seit heute Zugang zu diesem Forum und somit auch zu diesem Beitrag m. Anleitung.
Werde demnächst auch Fotos machen und online stellen.
Ich an Deiner Stelle hätte die Leitung nicht wieder über den Kotflügel verlegt sondern so wie ich ein T-Stück verwendet und direkt von der Gabelbrückenmitte die Leitungen zu den Sättel verlegt.
In den meisten Fällen mit der Leitung über den Kotflügel bekommst du die Luft aus der Leitung nur wenn du den linken Bremssattel zum entlüften demontierst.

in dieser Bemerkung möchte ich mich auch gleich nochmal bei der Firma www.bremstechnik.at bedanken für die Bemühungen und Schnelle Arbeit!

lg, www.DUCATI.cc

#11 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von Manutex 22.07.2012 14:45

Hi Leute,

Gute Anleitung. Bleibt noch zu sagen daß der Umbau auch an Monster mit ABS möglich ist. Habe es vor kürzem an meiner Evo gemacht :



Es müssen nur die Leitungn vom ABS zur Zange und die kurze Leitung Zange zu Zange ersetzt werden.

#12 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von broos1986 22.07.2012 16:48

avatar

Hier Fotos wie Leitungen wie im Rennsport verlegt sind um 1. die luft besser aus der Leitung zu bekommen und 2. bei Leitungen ohne verschraubten Bremsleitungshalter am Kotflügel nicht die Leitung beim Reifenwechsel zwischen Kotflügel und Reifen zu bekommen und anschliesend an einer durchgewetzten Bremsleitung zu erliegen.

Fotos: http://www.broos.cc/index.php?option=com...umbau&Itemid=67

#13 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von Lord Helmchen 22.07.2012 18:03

Schreib doch mal die einzelnen Längen der neuen Leitungen auf:

Pumpe - T-Stück
T-Stück - linke Zange
T-Stück - rechte Zange

#14 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von foobar423 27.07.2012 19:47

avatar

Nur mal ne kurze Interessensfrage, was sagt eigentlich der TÜV zu dem Umbau?

§§ 30, 19 StVZO // 93/14 EWG sind mir bekannt, schweigen sich aber über die Bremszangen aus.

#15 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von strato63 27.07.2012 21:03

avatar

Zitat von foobar423 im Beitrag #14
Nur mal ne kurze Interessensfrage, was sagt eigentlich der TÜV zu dem Umbau?

§§ 30, 19 StVZO // 93/14 EWG sind mir bekannt, schweigen sich aber über die Bremszangen aus.



Das geht mir auch immer mal wieder durch den Kopf. Meiner Ansicht nach sind alle Veränderungen an der Bremsanlage eintragungspflichtig, also auch die geänderten Bremszangen. Ich habe sogar meine Rizomarasten eintragen lassen, obwohl die ja eigentlich eine Freigabe für die 1100S haben. Da hatte mal ein Motorradfahrer in Grün Bedenken geäussert...

Aber ich beruhige mich damit, dass die Brembos an einem leistungsgleichen Fahrzeug (die HYM 1100S) mit (ich glaube) derselben Gabel legal sind und ausserdem an viel stärkeren Moppeds ihren Dienst verrichten. Also ist das bei uns eher eine Verbesserung gegenüber der Serie. Hilft allerdings vermutlich nicht, wenn einer wirklich nachschaut und keine ABE findet.

(OT: Frechheit, dass die an den S-Monstern im Gegensatz zur HYM nicht verbaut worden sind... Grmbl...)

Ausserdem hat ein Bekannter dieselben Zangen bei seiner 1100 bereits erfolgreich eingetragen bekommen. Darauf könnte man vielleicht verweisen. Er wollte mir immer mal die entsprechenden Unterlagen zukommen lassen, hadder aber leider noch nich. Ich möcht das nämlich auch gern machen...

Dessenungeachtet - die Anker sind einfach klasse. Ich bereue nichts! :-)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz