Seite 3 von 3
#31 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von Runkel 21.09.2015 11:15

avatar

Hallo @joedie,

die neuen Sättel sind echt schick. Konnte sie schon auf ein paar Moppeds (M1200 und 899) testen, nehmen sich zu den M4 nicht merklich was. Die "alten" M4 bekommst du zur Zeit aber seehr günstig. In anderen Foren werden die im Moment zwischen 300€ und 350€ gehandelt.
Ich habe meine Bremsleitungen damals bei probrake.de konfiguriert und bestellt (War eine Empfehlung von Lord Helmchen). Habe die Leitung komplett vom ABS-Modul bis zur Bremse gewählt. Den Übergang von starr auf Flex habe ich mir also gespart.
Den Vorteil der M4.32 gegenüber den M4, nämlich, dass zum Belagwechsel der Block nicht runter muss halte ich persönlich jedoch für einen Witz - ich wechsele meine Reifen häufiger als die Bremsbeläge und dafür muss der Block dann eh runter.
Ist aber wie mit allem -persönlicher Geschmack, bzw. der "Habenwollen-Faktor". Der Umbau ist jedenfalls recht einfach, allerdings nur mit dem nötigen Sachverstand auszuführen. Der übliche Aufruf also - an der Bremse hängen Leben, im schlimmsten Fall nicht nur das eigene...

Viel Spaß!

#32 RE: Umbau auf BREMBO Monobloc M4 Bremsanlage von joedie 21.09.2015 13:42

avatar

Hi Runkel!!

Danke für deine schnelle Reaktion!
Den M4.32 fehlt im gegensatz zu den M4/M50 die mittige angegossene "Überbrückung". Ich war davon ausgegangen, dass sie dadurch nicht genz so bocksteif sein können wie diejenigen mit. Der direkte Vergleich fehlt mir. Von daher stimmt mich deine Bewertung sehr optimistisch.
Außerdem wirken sie durch diesen fehlenden Anguss optisch etwas schlanker, was mir auch gut gefällt.
Was die beworbene Servicefreundlichkeit bzgl. Belagwechsel betrifft, da geb' ich dir völlig recht: ein Witz (mag sich bei Werkstätten vielleicht auswirken, wenn die Reifen- und Belagwechsel nicht immer zusammenlegen können).
Ich hab sie in der Bucht als Neuteil für EUIR 300,- erstanden. Da es sich um OEM-Teile handelt, müssen sie natürlich schon mal montiert gewesen sein, was für mich die Neuwertigkeit aber nicht einschränkt.
Na mal seh'n, die Teile sind noch auf dem Postweg...

Ich werde es auch so halten und die Stahlflexleitung vom Sattel direkt zum ABS-Block führen, die starre Leitung also weglassen. Danke für den Link!

Ich hoffe in die Saison 2016 mit der neuen Bremse zu starten.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz