Seite 1 von 2
#1 Hebel aus China? von Gamma 31.03.2012 16:25

avatar

in immer mehr Foren wird dieses sensible Thema behandelt. Warum nicht auch mal hier:

Würdet ihr euch die Bremshebel aus China anbauen oder nicht? Inzwischen gibt es ja zig verschiedene Anbieter dieser Hebel und alle sehen aus wie eine Kopie der Pazzo-Hebel.
Sind die Hebel qualitativ wirklich schlechter, mal abgesehen von der Kopie und ob ich alles aus China kaufen muss?
Aber..es schmeißt ja auch nicht gleich jeder sein Handy weg, nur weil es aus China kommt...oder?

#2 RE: Hebel aus China? von monsterone 03.04.2012 07:46

Ich hatte letztes Jahr mal solche für meine Monster 600 gekauft, sie passten perfekt und waren auch sehr gut verarbeitet. Auch die Lieferung war sehr schnell, etwa 10 Tage.
Würde sie sofort wieder kaufen.
gruss

#3 RE: Hebel aus China? von foobar423 03.04.2012 10:24

avatar

Ich glaube Qualitativ sind die nicht schlechter. Es ist einfach so das bei Firmen die in China fertigen lassen, nach Beendigung der Schicht für den europäischen Auftraggeber eine weitere Schicht läuft wo sie das Produkt exakt genauso herstellen aber eben nicht für den Auftraggeber. Das ist jetzt auch nichts was den Auftraggeber nicht bekannt ist, teilweise ist es auch Teil der Absprache, teilweise wird es einfach geduldet weil die Fertigungskosten so niedrig sind, das alle nachgemachten Hebel der Welt keinen Verlust beim Auftraggeber erzeugen würden.

Am Ende verkaufen die europäischen Auftraggeber die Hebel über zwei Faktoren für einen höheren Preis: Markenname und ABE.

Beides hat der "nachgemachte" Hebel halt nicht.

#4 RE: Hebel aus China? von DaisyDucc1100 09.04.2012 18:07

avatar

Bin auch gerade auf der Suche nach schönen Ersatzhebeln, und habe mir darüber auch Gedanken gemacht.
Wenn es nur um den Kupplungsgebel gehen würde (also kein unmittelbar sicherheitsrelevantes Teil), dann kann es auch "China-Ware" sein. Wenn es passt und anosnsten in der Verarbeitung dem Katalog entspricht: Warum nicht (Bin auch mal japanisches Motorrad gefahren. Ist echt nicht schlimm...:-).
Aber mein Bauchgefühl lässt mich bei sowas wie Bremshebeln keine Ruhe. Weil: Ist das wirklich das versprochene zertifizierte Material ? Ein brechender oder verbiegender Hebel wären echt übel während einer Dolotour....

#5 RE: Hebel aus China? von Gamma 09.04.2012 18:38

avatar

Deine Anfrage zu den Hebeln habe ich hier beantwortet.
Leider ist aus technischen Gründen deine Anfrage verloren gegangen, sodass ich einen neuen Thread eröffnet habe.

#6 Kurioses von michael46 19.02.2013 16:45

avatar

Na, wer mag die Dinger am Moped haben?

#7 RE: Kurioses von Runkel 19.02.2013 16:50

avatar

Artikelstandort Hongkong...

Ohne Worte!

#8 RE: Kurioses von scoutone 19.02.2013 18:36

avatar

ich glaub da wo die gefertigt werden gibts auch Samurai Schwerter ^^

#9 RE: Kurioses von icke0787 19.02.2013 18:54

avatar

Klasse..wie ein französisches Gewehr..nie abgeschossen, nur einmal fallen gelassen :D lohnt nicht der kauf..

#10 RE: Kurioses von icke0787 19.02.2013 18:55

avatar

Die Dinger haben doch niemals ne abe..

#11 RE: Kurioses von monsterhase 19.02.2013 19:01

avatar

Da fällt mir spontan die Szene aus Werner Brösels Beinhart ein: "dös si aber nich orichinol"...

Gruß Thomas

#12 RE: Kurioses von Möter 19.02.2013 19:36

avatar

meinst Du die Wurstblinker

#13 RE: Kurioses von DaIsser 19.02.2013 19:49

avatar

Ne abe werden die nie bekommen aber unbedingt schön sind die auch nicht

#14 RE: Kurioses von monsterhase 19.02.2013 20:40

avatar

Zitat von Möter im Beitrag #7
meinst Du die Wurstblinker


Genau die Szene mein ich - und die schöne Spitze am Lenkerklemmbock...

Gruß Thomas

#15 RE: Kurioses von DaIsser 19.02.2013 22:09

avatar

Also ich hatte mir mal welche bestellt.....die Qualität vom Alu und vom Lack war gut...Problem war leider die passgenauigkeit

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz