Seite 1 von 2
#1 Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von Gamma 16.04.2012 21:12

avatar




da wir hier doch recht viele Monster 1100 haben, die mit dem Showa Fahrwerk ausgerüstet sind, möchte ich auch für dieses Fahrwerk einen Forums-Service einrichten. Ich hoffe sehr, dass ihr bei diesem Beitrag eure Erfahrungen einfließen laßt.

Wichtig ist vorerst, was hat denn die 1100 genau verbaut:

Vorderradaufhängung:
SHOWA: Hydraulische Upside-Down-Gabel, in Zug- und Druckstufe sowie Zugstufe einstellbar
Standrohrdurchmesser 43 mm

Hinterradaufhängung:
Sachs mit progressiver Betätigung, in Zugstufe sowie Federvorspannung einstellbar


Federvorspannung Federgabel Showa:

Was bewirkt die Federvorspannung?



z.B. eine Feder mit 200 mm Länge und einer Federkraft von 50 kg pro cm.
Wenn man diese Feder mit 50 kg belastet, so wird sie um 10 mm auf 190 mm gestaucht.
Wenn die Feder bei 190 mm mittels Vorspannringe arretiert und anschließend entlastet wird, bleibt das Maß 190 mm. Dies bedeutet aber auch, dass die Feder die ersten 0 - 50 kg nicht mehr reagiert.
Wird die Feder aber nun mit 100 kg belastet, so wird sie um weitere 10 mm auf 180 mm gestaucht.
Belastet man vergleichsweise eine nicht vorgespannte Feder mit 100 kg, so wird auch diese um 20 mm auf 180 mm gestaucht.

Fazit:
Mit Vorspannen kann man eine Feder also nicht härter machen sondern man erhöht die Kraft die benötigt wird, um die Feder überhaupt in Bewegung zu bringen!
Deshalb ist die Aussage falsch, man stellt sein Fahrwerk mit der Federvorspannung härter oder weicher.

Mit der Vorspannung wird die Fahrwerkshöhe und der Gabelwinkel verändert, was sehr wichtig ist. Dieses sollte auf jeden Fall zur hinteren Einstellung passen. Das Motorrad sollte also waagerecht stehen und nicht vorne tiefer oder höher liegen. Um die richtigen Werte zu ermitteln brauchen wir den Negativfederweg. Dieser Wert ergibt sich aus der Differenz zwischen"Motorrad stehend ohne Fahrer" und "Motorrad aufgebockt mit ausgefederten Fahrwerk". (Motorrad auf Frontständer unter Gabelbrücke)

Einstellung von Federvorspannung:
Das Motorrad 2-3 mal einfedern und dann gerade hinstellen (evtl 2. Person zu halten). Dann misst man den Abstand Gabelaußenrohrende bis Anfang Gabelfuß.
Die gleiche Messung macht man nun, in dem das Motorrad aufgebockt wird, so dass die Räder in der Luft hängen. (Voll ausgefederter Zustand)
Von diesem Wert ziehen wir den ersten Wert ab und erhalten damit den Negativfederweg. Dieser sollte zwischen 20-30mm liegen, je nach Modell des Motorrades. Standarteinstellung bei Auslieferung der M1100 ist 22mm.


Hier die Standarteinstellungen der Monster 1100:

Gabel:
Standardposition der hydraulischen Dämpfung. Einstellschrauben von vollkommen geschlossener Position (gegen Uhrzeigersinn) lösen.

Druckstufe: 1,5 Drehungen (+/- 1/4 Drehung)
Zugstufe: 1,5 Drehungen (+/- 1/4 Drehung)

Federvorspannung:
22 mm (3 Drehungen, von ganz geöffnet)

Ölmenge pro Tauchrohr:
524 ±2,5 cm3 (pro Holm)


Feder:
Standardposition der hydraulischen Dämpfung. Einstellschrauben von vollkommen geschlossener Position (im Uhrzeigersinn) lösen

Zugstufe:
13 Klicks

Federvorspannung:
18 mm

Radfederweg:
148 mm




Fortsetzung folgt...



Anbei die PDF-Datei über die Auswirkungen und Abhilfen der verschiedenen Einstellungen für die Zugstufendämpfung, Druckstufendämpfung und Federvorspannung für Vorderrad und Hinterrad.



Download

#2 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von michael46 16.04.2012 21:20

avatar

Super, danke Micha.

Muss gestehen: Bis jetzt hab ich noch nicht einmal an den Federn rumgespielt. (schäm ...)

Passte irgendwie. Aber diesen Sommer will ich da mal ran.

#3 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von Gamma 21.10.2012 09:49

avatar

Hubindikatoren...

#4 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von nlcarbon 23.03.2014 12:52

avatar

Hallo, also bei mir ist der SAG (also Einfederung wenn ich mich vorsichtig draufsetze) ziemlich genau 5cm von den 12,5cm Federweg... sind ja 40% Das finde ich eigentlich zuviel, die Frage ist was tun, kann eigentlich nur Öl fehlen und das Luftpolster ist zu groß! Wiege übrigens nur 75kg, gemmesen jetzt ohne Montur...
Gruß Nils

#5 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von foobar423 23.03.2014 14:15

avatar

Das ist auch deutlich zuviel, hast du denn die Vorspannung erhöht?

#6 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von nlcarbon 23.03.2014 15:58

avatar

Also wenn ich an der Vorspannung drehe ändert sich am Sag genau nichts... Hab schon von einem zum anderen Anschlag getestet...

#7 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von Gamma 23.03.2014 16:00

avatar

Es wäre hier besser, die Gabel mal von Grund auf Prüfen zu lassen. die 150 Euro sollte dir das Wert sein. So hast du dann eine Grundeinstellung, mit der du arbeiten kannst und die Gewissheit, die Gabel ist ok.

#8 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von nlcarbon 23.03.2014 16:04

avatar

Unbelastet also ohne mich drauf zu setzen sackt sie schon 3cm ein...

#9 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von nlcarbon 23.03.2014 16:06

avatar

Verstehe ich auch nicht, die Monster hat jetzt 3600km drauf...

#10 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von nlcarbon 23.03.2014 17:20

avatar

Also, ich habe jetzt 2x 2,5ml Öl pro Holm nachgefüllt und siehe da je 2,5ml verringerte sich der sag um 5mm. Jetzt federt sie unbelastet 2cm ein, wenn ich mich drauf setze 4cm,entspricht ca. 30%. Das passt! Ein Tipp an alle mal mit nem Kabelbinder und Zollstock eure Gabel prüfen, würde mich ja interessieren ob das bei mir ein Einzelfall war. Ich hab die Monster ja erst eine Woche und wie gesagt sie ist erst 3600km gelaufen, und Scheckheft gepflegt, ich nehme mal an die Gabel war noch nicht offen... Gruß Nils

#11 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von Gamma 23.03.2014 18:04

avatar

Na Prima, aber wenn Scheckheftgepflegt, würde ich das trotz allem nochmal prüfen lassen.

#12 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von Halle-Barde 23.03.2014 19:15

avatar

Ich habe mal ne Frage an den Experten: Ich bin mit der Grundeinstellung meiner 2013er Monster Evo 1100 (Sachs-Federbein) eigentlich ganz zufrieden. Man muss dazu sagen: Ich wiege 80 kg und leibe lange Landstraßen-Fahrten (verschiedenste Beläge, leider auch mal schlechtere Straßen dabei). Ich fahre d e f i n i t i v nicht Racing bzw. auf der Rennstrecke.

ich hätte die Monster hinten gern etwas weicher (ein klein bisschen). Das heißt auf schlechter Straße kriege ich schon so ein paar Schläge in den Rücken.

Federvorspannung ist o.K. denke ich, d. h. das Bike steht gerade und sinkt gleichmäßig ein, wenn ich mich draufsetze.

Was würdest du hinten mal versuchsweise ändern ....insbesondere wieviel ?

#13 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von nlcarbon 23.03.2014 19:39

avatar

Ich würde die Druckstufe mal 2-3 Klicks raus nehmen...

#14 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von Halle-Barde 23.03.2014 19:41

avatar

D a n k e !!!

#15 RE: Showa Fahrwerkseinstellung - Der inoffizielle Forums-Service von lexe79 24.03.2014 11:22

avatar

Moin,

@Halle-Barde:

Am besten Du fährst mit deinen Def Einstellung eine "Refferenzstrecke" alles warm. (ja das Fahrwerk arbeitet ein bissl anders wenn alles warm ist) dann machst max 2 klicks die Druckstufe auf fähsrt die Strecke hin und zurück...kurz Pause zurück auf Def und dann nochmal gegenfahren. Das ganze muss bei gleichen Randbedingungen und gleiche Strecke geschehen. Damit kannst Du dem Handauflegsyndrom entgehen.

Ich habe mein Fahrwerk letztes jahr auf Sardinien bzw auf der Renne eingestellt. Seit dem lass ich es so und es funzt primastisch....

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz