#1 Verkleidungsscheibe von higgins 12.09.2012 10:27

avatar

Hallo Leute,

habe in meine putzwahn es wohl zu gut gemeint und meine Verkleidungsscheibe ruiniert, spricht
ordentlich verkratzt. ok shit happens und eine neue bestellt.

nach dem montieren, nur mit mit einem feuchten (frisches Wasser) papiertuch vorsichtig gewischt und.........
schon wieder leichte schlieren sichtbar.

was läuft hier schief??? behandle z.b mein Visier am Helm wesentlich gröber und da ist nichts!!

Kann es seine, das die Scheibe extrem empfindlich ist???

Wie sehen Eure Scheiben aus und wie reinigt Ihr???

Grüße Jürgen

#2 RE: Verkleidungsscheibe von Runkel 12.09.2012 10:28

avatar

Kommt eventuell auch auf das Papier an - wenn du z.B. diese Industrierollen verwendest, die kratzen fast immer!

#3 RE: Verkleidungsscheibe von Lord Helmchen 12.09.2012 11:25

Mikrofasertuch ist das Zauberwort. In Verbindung mit:
Motul Wash & Wax

#4 RE: Verkleidungsscheibe von monsterhase 12.09.2012 19:21

avatar

Ich nehm immer eine Mikrofasertusch und Wasser mit etwas Neutralreiniger - hab noch nie Probleme gehabt...

Gruß Thomas

#5 RE: Verkleidungsscheibe von Lord Helmchen 12.09.2012 20:21

Mücken kann man mit einem gut feuchten Tuch erst mal abdecken und aufweichen lassen, die rutschen anschließend fast wie von selbst ab.

#6 RE: Verkleidungsscheibe von broos1986 12.09.2012 21:28

avatar

hab meine schwarze verkleidungsscheibe schon die ganze saison montiert und wenn nicht gerade tote insekten darauf kleben dann siehts noch aus wie neu.
beim waschen mit motorradreiniger gut einsprühen oder wie schon vorgeschlagen mit einem nassen tuch die insekten aufweichen (das mach ich beim helm immer) und dann mit einem waschhandschuh und wasser reinigen.
polieren oder mit spray wachs immer nur in verbindung mit nem microfasertuch ;-)

#7 RE: Verkleidungsscheibe von michael46 15.09.2012 09:38

avatar

Warmes Wasser und ein Mikrofasertuch.

Fertig.

Manchmal noch etwas Reiniger dazu. Kannst aber auch ein Spritzer Spüli nehmen.

Diese ganzen Spezialreiniger sind in meinen Augen teurer Firlefanz.

#8 RE: Verkleidungsscheibe von higgins 17.09.2012 21:49

avatar

Danke für Eure infos,

bin im grunde auch immer so vorgegangen, ordentlich einweichen abwischen und fertisch.
vermutlich habe ich beim abwischen wohl nen unsauberen lappen erwischt.

gruß jürgen

#9 RE: Verkleidungsscheibe von lexe79 18.09.2012 18:00

avatar

und wenn Du das Teil einfach ablässt ???

oder gar nicht erst putzen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz