Seite 2 von 8
#16 RE: Die Helmfrage von Richie#20 22.12.2011 08:02

avatar

Äh, das ist die SuperSic-Murmel.

Der stand bei mir ganz oben auf der Liste. Drei Dinge haben mich vom Kauf abgehalten: 1. Preis, 2. Das Rot ist recht hell, 3. der 23. Oktober.

Das ist das AGV-Top-Modell und qualitativ über jeden Zweifel erhaben.

#17 RE: Die Helmfrage von robertv2 22.12.2011 08:14

avatar

Zitat von Richie#20
Äh, das ist die SuperSic-Murmel.




Stimmt, Du hast Recht. Es ist genau die Replica!

#18 RE: Die Helmfrage von Gamma 08.01.2012 00:02

avatar



Ich find das ja klasse... Kostet rund 70 Teuronen...

Der Redbike RB-510/512 FLAGGE ist ein klassischer Halbschalen-Helm für Motorradfahrer mit dem Hang zur Nostalgie. Dieser Helm mit dem zeitlosen Design der 50er Jahre verfügt über ein Steckschloss sowie einer integrierten Brillenschlaufe. Der Redbike RB-510/512 FLAGGE ist nicht ohne Grund eine außergwöhnliche Alternative zu den sonst erhältlichen Helmen auf dem Markt. Eigenschaften: Fiberglas klarlackversiegelt Nacken- und Seitenpolsterung aus Echtleder antiallergisches Innenfutter Größe S - XXL Dieser Motorradhelm entspricht nicht der ECE-Norm. Der Gebrauch im öffentlichen Straßenverkehr geschieht daher auf eigene Gefahr. Für eventuell auftretende Schäden durch unsachgemäße Handhabung können Importeur und Wiederverkäufer nicht haftbar gemacht werden.

Hier zu finden.

#19 RE: Die Helmfrage von Bot 06.03.2012 12:59

Habe jetzt mal den Schuberth C3 auf der Birne gehabt. Der Helm ist schon eine Wucht. Optisch ist er den nichtklappbaren Helmen inzwischen ebenbürtig, was die Sportlichkeit angeht. Das war bei dem Vorgänger, dem C2 nicht unbedingt der Fall. Komfort ist bei dem Helm außer Frage. Das integrierte Sonnenvisier und die sehr leisen Fahrgeräusche in dem Helm sind einzigartig.

#20 RE: Die Helmfrage von Monsterjason 06.03.2012 13:01

avatar

Da muß ich immer an Calimero (Redbike RB-510/512 FLAGGE) denken

#21 RE: Die Helmfrage von Peng 09.03.2012 08:00

avatar

Zitat von Bot
Habe jetzt mal den Schuberth C3 auf der Birne gehabt. Der Helm ist schon eine Wucht. Optisch ist er den nichtklappbaren Helmen inzwischen ebenbürtig, was die Sportlichkeit angeht.



Das kann ich nur bestätigen.
Auch wenn er als BMW Spiesserhelm verschriehen ist, ist mir das wurscht.
Habe ihn jetzt ein halbes Jahr in Knallrot, passt genau zum Tankcover :-)

#22 RE: Die Helmfrage von Gamma 29.03.2012 21:39

avatar

Nachdem am Wochenende an meinem Schuberth-Helm C2 ein defektes Teil hatte, habe ich heute kostenlosen Ersatz von Schuberth bekommen. Die sind nicht die günstigsten, aber die Leisesten und haben den besten Service.
Nach 7 Jahren bekommt man ein Ersatzteil kostenlos zugeschickt. Bravo Schuberth.

#23 RE: Die Helmfrage von monstermarkus 29.03.2012 23:02

Als 2 Radneuling ist mein erster Helm der SHOEI Raid 2 in Mattschwarz,passt ganz gut aber er ist laut und wenig gedämpft.
Hab ihn für 250 Euro als Auslaufmodell bekommen,muss ja nicht gleich ein Schuberth c iwas sein für den Anfang :).
Bin zufrieden,der nächste Helm wird zusätzlich probegefahren:).

#24 RE: Die Helmfrage von Alex99 30.03.2012 23:24

Ich schreibe mal etwas über meinen Shoei XR-1100
Was ich an ihm mag:
Wenn ich ihn aufhabe vergesse ich nach kurzer Zeit fast völlig das ich überhaupt einen Helm aufhabe.
Er fühlt sich sehr leicht an, das Sichtfeld ist sehr gut, nichts drückt. Eine Brille passt ggf. auch perfekt darunter.
Dank Pinlock beschlägt nichts. Leise ist er mehr als genug. Visierverstellung mit kleiner Lüftungsstellung und Verriegelung, Positionen mit Raststellung.
Zur Sicherheit brauche ich wohl nichts zu sagen. Platz für Helmlautsprecher ist vorhanden (Extra Ausformungen)
Etwas negatives kann ich nicht feststellen. (ich habe ihn auch im Vergleich zu wesentlich teureren Helmen probegefahren).
Alles in allem für 330,- für mich die beste Wahl.

#25 RE: Die Helmfrage von foobar423 31.03.2012 03:09

avatar

Fahre ja auch den XR-1100, finde ihn auch prima. Aber ich muss sagen, wenn man so wie ich vorher einen Schuberth S1 gefahren ist, dann ist der XR-1100 defenitiv nicht leise! Aber vielmehr vermisse ich das Sonnenvisier muss ich gestehen. Schade das mir die neuen Schuberth Helme nicht mehr passen wollen.

#26 RE: Die Helmfrage von Alex99 31.03.2012 10:23

Das ist ja auch alles sehr weit subjektiv. Jeder hat eine andere Kopfform, da fängt es ja schonmal an.
Ich habe den Schubert auch probiert und war überhaupt nicht glücklich damit.
Windgeräusche, beim Schulterblick hat er sich abgehoben und die Passform war nicht meines.

Trotzdem sicher ein sehr guter Helm, wird ja nicht umsonst viel gelobt.

Aber dein Hinweis auf das Sonnenvisier ...... jepp, das geht besser.

#27 RE: Die Helmfrage von foobar423 31.03.2012 11:11

avatar

Ich fahre gerade (also wenn das Wetter gut genug ist) mit Sonnenbrille im Helm. Das passt prima und drückt nicht. Doof ist nur im Tunnel oder gen Abend wenn die Sonne untergeht.

Ich hab mir überlegt das ich mir eine Sonnenbrille kaufe die im Verlauf getönt ist oder halt ein Visier mit Verlauf.

Wann kommen endlich Visiere die über einen Regler getönt werden können?

#28 RE: Die Helmfrage von borikan 01.04.2012 18:22

avatar

Mein Schuberth R1 ist wahrscheinlich mein letzter aus dem Hause Schuberth.
Gegen die Qualität gibts nix zu meckern, aber das Problem ist ja bekannt.
Schwer und klobig, macht einen grossen Kopf, dafür sind sie schön leise.

Eine Saison werde ich ihn noch fahren und dann auf was leichteres und sportlicheres wechseln.

#29 RE: Die Helmfrage von Michi 02.04.2012 15:59

avatar

Ich habe das verlaufend getönte Visier. Bei Fahrten gegen die Sonne sicherlich besser als mit normalen Visir, aber nicht so gut, dass die Sonne gar nicht mehr blendet. Nachts ist es dann schon ein bisschen doof, dass man immer den Kopf nach oben halten muss. Da ich aber relativ wenig nachts fahre, bereue ich es nicht, dass ich mir das doch recht teure Visir gekauft habe.

Michi

#30 RE: Die Helmfrage von Alex99 02.04.2012 16:11

Ach, Kopf hoch, Michi. Das wird schon ;-)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz