Seite 1 von 2
#1 Neues Kurven-ABS von Bosch von Ducdriver 19.11.2012 20:44

avatar

Hallo,
in der neuen MO steht, dass bald ein neues ABS von Bosch kommen wird welches voll kurventauglich sein soll. Es verhindert nicht nur das Blockieren sondern wirkt auch dem Aufstellmoment entgegen. Außerdem ist eine Wheeli-Begrenzung und ein Traktionskontrolle mit integriert.
Nächstes Jahr soll ein führender Motorradhersteller es zum ersten Mal in der Serie verwenden.

Welcher Hersteller das wohl ist? Evtl. Ducati??

… und brauchen wir das? ---> Ich bin mal auf die Diskussion hier gespannt.

Meine Meinung vorweg, ich habe das ABS meiner Monster noch nie ernsthaft benötigt (und meine anderen Mopeds habe sowieso noch keines) möchte es aber auch nicht missen. Gibt auf alle Fälle ein gutes Gefühl, dies besonders bei Regen und ich denke dass ich mir auch kein neues Motorrad mehr ohne ABS kaufen würde.

Noch ne Frage an die EVO-Besitzer, wie oft setzt eigentlich die Traktionskontrolle und die AHK-Kupplung im scharfen Landstraßenritt bei Euren Ducs ein??

Gruß, Ducdriver

#2 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von icke0787 19.11.2012 21:12

avatar

Also ich muß ehrlich sagen das ich es noch nie auf Asphalt gemerkt habe wie sie einsetzt..auf losen Untergrund allerdings schon öfters..aber war auch mein erstes Jahr auf der Monster..bin also noch nicht sooo vertraut das ich die maximale schräglage einschätzen könnte..

#3 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von DaIsser 19.11.2012 21:17

avatar

Also ich habe das DTC komplett aus.....wird sich erst im Regen rentieren....Abs ist sehr sinnvoll
Das DTC mehr oder weniger unnötiger Ballast...

#4 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von foobar423 19.11.2012 21:55

avatar

Ich nehme an das kommt bei einem der Hersteller zuerst welche jetzt schon die passenden Sensoren onboard haben, wie in dem Artikel geschrieben ist das BMW mit der HP4 (dann eventuell auch in der normalen Baureihe) oder eben KTM mit der 1190 Adventure.

Brauchen tja.. Motorräder sind inzwischen so ausgereift und auf einem hohen Niveau das jetzt gerade eigentlich die Schlacht über die elektronischen Zusatzfuntkionen geschlagen wird. Gefallen muss das einem nicht, technisch interessant finde ich es trotzdem.

Ich hab meine DTC noch nie bewusst anbekommen. Die AHK hab ich mal bewusst provoziert, sonst fahr ich immer mit Drehzahl anpassen per Gasstoss, ist halt so drinne im Rückenmark. :)

#5 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von Lord Helmchen 19.11.2012 22:00

Bosch baut serienreifes ESP, habs schon gelesen.
Dazu passt das Moped, was durch Kreiselstabis nicht mehr umfallen kann.

Heiligs Blechele, Playstation im öffentlichen Straßenverkehr.
WAS BIN ICH FROH, SCHON SO NE OLLE SOCKE ZU SEIN, MIT MOPEDS EINGEDECKT BIN, UND (HOFFENTLICH) NIEMALS IN VERLEGENHEIT GERATE EIN NEUES MOPED KAUFEN ZU MÜSSEN.

ABS, O.K., finde ich mittlerweile nicht mehr sooooo schlecht, obwohl die Zügige, mit der ich auch so unterwegs bin (Kringel) keins hat, habs auch noch nie vermisst. Die Monster hat eins, habe ich auch Wert drauf gelegt. Allerdings nur, wegen des evtl. Wiederverkaufswertes. Gebe sie aber nicht mehr her, was nun. Wozu auch. Die neuen Modelle sind nicht mehr mein Ding, also, wird sie mit mir, hoffentlich nicht gleichzeitig, das zeitliche segnen.
Auch auf losem Untergrund habe ich immer noch so gebremst, dass es noch nicht eingegriffen hat. Einige Male allerdings, beim Bremsen auf Buckelpisten vor Pass - Kurven, wenn das Vorderrad drüber hüpft, hat es merklich geregelt, was ich nicht so prickelnd finde, weil es die Bremse freigibt, und so merklich Bremsweg verschenkt.

#6 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von robertv2 20.11.2012 06:31

avatar

Nun, ich möchte das ABS nicht mehr missen. Auch hatte ich auf der Straße schon Situationen, wo es geregelt hat.
Und einmal, bei der SV meiner Frau, sogar auf Kopfsteinpflaster in Verbindung mit Nässe und Laub - da bin ich mir sicher,
dass ich das ohne ABS nicht gestanden hätte!
Insgesamt bin ich der Meinung, das es einfach eine Sicherheitseinrichtung ist, die im Normallfall nicht zum tragen kommt.
Aber wenn man mal in eine Situation kommt in der man es braucht.....
Und noch zum neuen, kurventauglichen ABS - wenn es ausgereift ist, warum nicht!

Ach ja, war früher auch ein erklärter Gegner des ABS. Aber da waren die noch echt schlecht. Die Handhebel haben im Regelbereich gepumpt
wie verrückt und die Bremswege waren auch irrsinnig.
Aber wenn man sieht wie feinfühlig die Dinger jetzt sind. Außerdem muss man mal ehrlich zu sich selbst sein - kriegt man bei normalen Straßenverhältnissen
wirklich kürzere Bremswege hin als mit ABS? Ich meine aus dem Stehgreif, ohne sich wie bei z.B. beim Sicherheitstrainig oder auf der Renstrecke heranzutasten.

#7 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von Gamma 20.11.2012 08:15

avatar

ABS ist für mich im Straßenverkehr auch nicht mehr wegzudenken. Laub, matsch, öl, usw. Was einem auf der Straße so alles begegnen kann....
Für mich ein wichtiger Grund gewesen, eine 2010er zu kaufen.
Ohne das wäre ich bei der Monster nicht hängen geblieben.
Eine gute AHK ist sicherlich was feines und stand auch auf meinem Wunschzettel ganz oben. Inzwischen habe ich die gelöscht. Für mich ist die einfach nicht nötig, da ich so extrem nicht schalte.

DTC: Naja wenns der Stoner schon auf der Rennkarre abschaltet.... :-) Wenn ich das von den EVO´s so lese, scheint das auch nicht unbedingt von Nöten.

KurvenABS: halte ich bei dem Verkehrsaufkommen und den 80% an Senfnasen auf den Böcken für Sinnvoll.

#8 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von Rudi 20.11.2012 10:23

avatar

Steinigt, teert und federt mich! Ich halte die ganzen elektronischen Fahrhilfen für GEFÄHRLICH!!!!!

Da gibt es die besonnen und erfahrenen Fahrer die sich meist auch schon mal lang gemacht haben und wissen wie weh das tut. Ich muss nicht auf der letzten Rille um´s Eck, oder schneller sein als irgendjemand. Ich will Fahrvergnügen für mich alleine. Und wenn´s gefährlich werden könnte, fahr ich langsamer.

Auf der anderen Seite glaube ich, dass es genügend Typen gibt, die sich drauf setzten, am Kabel ziehen als gäbe es kein morgen, immer im Bewusstsein: wenn´s eng wird, wird´s die Elektronik schon richten. Diese Fahrhilfen setzen die Risikobereitschaft hoch. Dem Fahrer wird Verantwortung abgenommen. Im Hinterkopf bleibt immer das Bewusstsein dass da noch was ist, was mir hilft. Und schon bin einen klein wenig über die Grenze gegangen.
Natürlich sind die Fahrhilfen ein Sicherheitsplus. Dieses Plus wird aber durch höhere Risikobereitschaft mehr als aufgewogen.

Und wo soll das hinführen, bin ich irgendwann Passagier. Heut gibt´s schon Dosen die dich vor allem warnen was da kommt, und zumindest auf Autobahnen galub ich, dass wir das selbstfahrende Auto noch erleben.

Moped fahren ist für mich das genaue Gegenteil. ich will das so pur wie möglich haben. Auch das Risiko, mit dem dann ICH umgehe und nicht irgendwelche Schaltkreise.

An alle die das nicht kennen. Fahrt mal irgendeine alte Möhre. Die zickt rum, hat kein gutes Fahrwerk was alles glatt bügelt, der Motor ist rau und unkultiviert und man muss nach 100 km anhalten weil alles weh tut. Schnell ist man dabei auch nicht wirklich, aber es ist soooo schön sich mit dem Teil auseinander zu setzten. Das ist für mich auch ein Grund weshalb ich Duc Fahre.

Eine gute Duc ist nicht perfekt, dann wäre sie langweilig.

#9 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von Lord Helmchen 20.11.2012 10:39

Das Problem, das ich sehe, ist, das denau diesse SENFNASEN denken, damit die Physik außßer Kraft setzen zu können.

Alle diese Features führen im Endeffekt doch nur dazu, dass noch Irrwitziger auf öffentlichen Straßen angegast wird, mit allen, alljährlich im März aufkommenden Diskusionen und Filmbeiträgen über die "RASENDEN ORGANSPENDER".

Ist halt so, je mehr gepampert wird, je mehr wird nachgeregelt.

Am Ende steht ein noch weiter regulierter Fahrzeugmarkt und noch mehr für Motorräder gesperrte Strecken.

Ja, ABS, bin ich auch mittlerweile dafür, hab nix dagegen. Für meine Partnerin kam ein neues Moped NUR MIT ABS in Frage, darauf habe ich gedrungen. Als Führerscheinneuling hat sie in der Fahrschulle alles gelernt, nur nicht bremsen (CBS AABS von Honda sei dank). "Beim Bremsen einfach vorne und hinten von drauf.",Das war die Anweisung. Insofern ist für die Fahrnovizen ein gutes ABS schlicht überlebenswichtig.

Ich MUSSTE es Notgedrumgen noch nicht einsetzen,. Wie gesagt, hat es mir allerdings schon mal den einen, oder anderen WOW Effekt beschert, als vor besagten Passkurven das ABS plötzlich die Bremse ausregelte, die Bremswirkung quasi weg war.
Wo viel Licht da ist auch Schatten.

DTC, Na ja, wenn die Mopeds nur noch mit sowas zu fahren sind ESP... , ich frage mich echt, wie wir das vor mehr als 30 Jahren überlebt haben.
Da gab es auch schon Öl, Sand...., in den Kurven. Es regnete auch öfter als heute (Na ja, relativ gesehen, weil es egal war, ob es regnete, oder eben nicht, man fuhr einfach. Heute ist das irgendwie .... anders )
Zu allem Überfluß, musste man die Bremsen früher erst mal "TROCKENBREMSEN", bevor auch nur ansatzweise eine GEWISSE BREMSWIRKUNG" zu spüren war. Dann gab es Reifen, die, gemessen an den heutigen Pellen, eher aus Schmierseife bestanden, denn aus Klebstoffgummi.

Genau, wir haben uns den Situationen angepasst bewegt.

Jetzt soll alles gepampert werden Jawoll, dann kann ich endlich mal so richtig am Kabel ziehen, so richtig, nach Herzenslust angasten. Folge wird sein, dass noch wilder gefahren wird, die Grenzen immer weiter rausgeschoben werden. Schließlich hat man ja genug Elktronik an Bord, das macht das bischen schon, wenn man mal über das Ziel hinausschießt.
Ob das der Weg zu mehr Sicherheit ist, wage ich arg zu bezweifeln. ABS in den Dosen hat doch nur dazugeführt, dass dir noch hemmungsloser auf die Stoßstange aufgerückt wird, mit 180Km/h.

Wie schon in einem anderen Fred gepostet:
Man schaue sich die Videos von Kesselberg, Sudelfeld, und vielen anderen Strecken im Netz an. Und man schaue sich die immer haarstreubenderen Reaktionen von Anwohneern solcher Moped- affinen Strecken an.
Dann weis man, dass irgendwann, ja irgendwann, ein satter Schnitt ansteht. So, oder so.

Meiner Einer macht, bei JEDER AUSFAHRT zu aller erst eine Standortbestimmung was das Bremsgefühl angeht. Genau, ich mache Übungsbremsungen, damit ich das Gefühl für die Handkraft wieder ausbilde.
Ein gut regelndes ABS allerdings kann das natürlich deutlich besser. Trotzdem mach ich das.

Stimmt, ich muss es ja nicht kaufen.

#10 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von higgins 20.11.2012 17:48

avatar

@rudi
@lord, bin hier ganz bei euch und sehe es auch so, dass durch die ganze elektronik bei dem einen oder andern das hirn auschaltet,
weil ja entsprechende elektrik on board ist.
ich habe mich auch für die 2010 monster entschieden, gerade wegen dem ABS,(hätte damit meinen abflug mit der hyper vielleicht vermieden) aber auch hier ist es wichtig, dies auch entsprechend
anzuwenden und dann halt auch reinzulangen wenn`s notwendig ist. diese "hemmung" muss man aber auch erst mal überwinden und trainieren.mir geht´s jedenfalls so.

da lobe ich mir eine schöne, ruhige ausfahrt mit der Köwe, wo einem zwar nach 50km beide arme vom gas geben/bremsen und kuppeln
schmerzen, und das kreuz zwickt,aber das bollern der conti tüten und das schnüffeln der offenen 40ger dellortos, tränen der freude in die augen treiben, oder liegt´s doch eher am davida-helm mit brille???

grüße jürgen

#11 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von M11 20.11.2012 18:19

ABS finde ich absolut sinnvoll, war für mich beim Kauf auch ein Kriterium.
Klar kann man mit genug Übung ohne ABS verdammt gute Bremswege hinbekommen, aber ich komme im Jahr nicht auf die Fahrleistung und bin auch nicht oft auf dem Kringel um mich an die Grenzbereiche ran zubremsen.
Wenn man sich dann in irgendeiner brenzligen Situation erschreckt und bei den heutigen Bremsen voll reinlangt, steht das Vorderrad sofort

Um bei meiner alten Suzuki das Vorderrad zum blockieren zu kriegen, muss man schon ein paar Jahre ins Fitnessstudio. Die hat aber auch nur irgendwas um die 65 PS...

Alles andere ist für mich aber auch eher unnötiger firlefanz. Ich will es ja ungefiltert und pur, deshallb fährt man doch Motorrad

Ab 2016 wird ABS übrigens sowieso Pflicht ab 125ccm, wurde heute im EU-Parlament beschlossen, inkl. strengerer Abgasnormen

#12 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von DaIsser 20.11.2012 18:24

avatar

Ihr sagt die sind gefährlich....versteh ich jetzt mal garnicht!!!!
Wenn einer rasen will macht das mit oder ohne elekt. Helfer.
Aber für Menschen die gerne Motorrad fahren aber sich unsicher fühlen oder Angst haben!
Jetzt mit den neuen elekt. Helfern sich etwas sicherer fühlen...

#13 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von monsterhase 20.11.2012 18:29

avatar

Ich halte die Technik für eine sinnvolle Sache - und habe sie auch schon ein paar Mal genutzt.
Sicherlich sollte es einen nicht dazu verleiten, noch eine Rille schneller oder tiefer durch die Kurve zu düsen. Aber für den Fall der Fälle (Laub, Nässe etc.) ist es auf jeden Fall gut, die Technik an Bord zu haben.


Mit Bezug auf den Eingangstext stellt sich mir aber schon eine Frage:
Wie bitteschön soll ein ABS das Aufstellmoment in der Kurve verringern oder verhindern (wie es in der MO steht)?
Das Aufstellmoent ergibt sich doch primär aus der Fahrwerksgeometrie und vor Allem aus dem Hebelarm zwischen Reifenaufstandsfläche und Reifenmitte (bei Kurvenfahrt vor allem bei breiteren Reifen)...

Gruß Thomas

#14 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von Ducdriver 20.11.2012 20:15

avatar

Zitat von monsterhase im Beitrag #13
I....................
Wie bitteschön soll ein ABS das Aufstellmoment in der Kurve verringern oder verhindern (wie es in der MO steht)?
Das Aufstellmoent ergibt sich doch primär aus der Fahrwerksgeometrie und vor Allem aus dem Hebelarm zwischen Reifenaufstandsfläche und Reifenmitte (bei Kurvenfahrt vor allem bei breiteren Reifen)...

Gruß Thomas


Lt. Bericht in der Mo aus einem Regelintervallkombination bzw. einer dynamischen Bremskraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterradbremse.

Gruß, Ducdriver

#15 RE: Neues Kurven-ABS von Bosch von robertv2 20.11.2012 20:34

avatar

Zum Teil gebe ich Helmut und Rudi recht. Falls jemand sich auf die Fahrhilfen verlässt kann es wirklich gefährlcih werden.
Man sollte so fahren als hätte man diese elektronischen Helfer eben grade nicht. Nur dann hat man seine Sicherheitsreserve!

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz